info@foxgym.at 0664 44 06 238
Mit Anfang September ist unsere Website neu gelauchnt. Bei dieser neuen Seite haben wir den Fokus auf Benutzfreundlichkeit und...

Professionalität

Wir möchten die von uns angebotenen Vollkontaktsportarten einem weitem Publikum öffnen. Dies soll einerseits durch einen hohen Standard unserer Trainer, als auch durch eine entspannte Trainingsatmosphäre erreicht werden.

Respekt

Wichtig ist uns im Fox Gym der Budo Gedanke, der Respekt für den Trainer und den Trainingspartner, einen vernünftigen persönlichen Umgang miteinander und gegenseitiges Verständnis in einer möglichst angenehmen Trainingsatmosphäre fordert und fördert.

Toleranz

Das Fox Gym steht allen offen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder sozialer Stellung. Auch das Motiv, eine von uns angebotene Kampfsportart zu betreiben steht jedem Mitglied frei. Manche Mitglieder kommen aus Gründen der Fitness, der Selbstverteidigung andere um sich für Wettkämpfe vorzubereiten.

Verantwortung

Das Erlernen und das Beherrschen von Kampfporttechniken ist implizit und grundsätzlich mit viel Verantwortung verbunden. Wir fordern von unseren Kampfsportschülern ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein ein und wir behalten uns vor Personen abzuweisen, die wir für charakterlich ungeeignet halten, derartige Sportarten und die damit verbundene Verantwortung auszuüben.

"Es ist keine Frage, daß jede Antwort, die wir geben, unsere Verantwortung nach sich zieht."© Ernst Ferstl

Boxen

Krav Maga

Muay Thai

MMA

Boxen ist eine Kampfsportart, bei der sich zwei Kontrahenten unter festgelegten Regeln nur mit den Fäusten bekämpfen. Ziel ist es, möglichst viele Treffer beim Gegner zu erzielen oder diesen durch einen Knockout außer Gefecht zu setzen. Die Kämpfer sind für gewöhnlich mit gepolsterten Handschuhen ausgestattet und müssen derselben Gewichtsklasse angehören. Bei uns betrieben von Damen und Herren zu Fitness- oder Wettkampfzwecken.

Wie läuft das Box Training ab?

Um Boxen zu trainieren bedarf es keiner besonderen Voraussetzungen. Zu Beginn des Trainings reichen eine Sporthose sowie ein T-Shirt und die Freude an der Bewegung aus. Das Training selbst gestaltet sich derart, dass nach der Begrüßung eine ca. 20 minütige Aufwärmphase (z.B. Springschnurspringen) erfolgt, die durch Kräftigungsübungen (Liegestütz, Sit Ups, etc.) sowie Schattenboxen ergänzt wird. Danach folgen Übungen mit dem Partner sowie an den Schlagpolstern, die sich in ihrem Schwierigkeitsgrad und ihrer Intensität an den Kenntnissen des Schülers orientieren. Für fortgeschrittene Schüler erfolgt danach unter der Aufsicht des Trainers das Sparring, während dessen die vorab erlernten Techniken in Zusammenarbeit mit dem Partner in die Praxis umgesetzt werden. Das Training wird nach Dehnungsübungen beendet. Abgeschlossen wird die Einheit durch die Verabschiedung vom Trainer. Diese Beschreibung soll nur eine Vorstellung von Ablauf eines Boxtrainings geben und kann im Einzelfall in der Reihenfolge bzw. dem Inhalt dieser Darstellung abweichen.
Das Brasilianische Jiu-Jitsu (kurz BJJ; portugiesisch jiu-jitsu brasileiro) ist eine Abwandlung und Weiterentwicklung der japanischen Kampfkunst Jūdō und Jiu-Jitsu, die den Schwerpunkt auf Bodenkampf legt, wobei im Training zusätzlich Wurftechniken aus dem Stand unterrichtet werden. Der größte Sportverband ist die International Brazilian Jiu Jitsu Federation (IBJJF).
Als eine der wohl ältesten Vollkontaktkampfkünste konnte das Muay Thai überleben, weil es realistische und leicht zu erlernende Techniken beinhaltet, die insbesondere für Frauen geeignet sind. Thaiboxen umfasst Box-, Kicktechniken, Knie- und Ellenbogenstöße sowie Würfe. Unsere Mitglieder betreiben Thaiboxen zu Fitness - und Selbstverteidigungszwecken sowie als Wettkampftraining. Es verändert einen Menschen im Geist und Körper und ist nicht nur Sport / Hobby sondern kann auch zu einer Lebenseinstellung werden.

Wie läuft das Muay Thai Training ab?

Um Thaiboxen zu trainieren bedarf es keiner besonderen Voraussetzungen. Zu Beginn des Trainings reichen eine Sporthose sowie ein T-Shirt und die Freude an der Bewegung aus. Das Training selbst gestaltet sich derart, dass nach der Begrüßung eine ca. 20 minütige Aufwärmphase (z.B. Springschnurspringen) erfolgt, die durch Kräftigungsübungen (Liegestütz, Sit Ups, etc.) sowie Schattenboxen ergänzt wird. Danach folgen Übungen mit dem Partner sowie an den Schlagpolstern, die sich in ihrem Schwierigkeitsgrad und ihrer Intensität an den Kenntnissen des Schülers orientieren. Für fortgeschrittene Schüler erfolgt danach unter der Aufsicht des Trainers das Sparring, während dessen die vorab erlernten Techniken in Zusammenarbeit mit dem Partner in die Praxis umgesetzt werden. Das Training wird nach Dehnungsübungen sowie dem Erlernen des Waih Kru (traditioneller Tanz im Thaiboxen) beendet. Abgeschlossen wird die Einheit durch die Verabschiedung vom Trainer. Diese Beschreibung soll nur eine Vorstellung von Ablauf eines Thaiboxtrainings geben und kann im Einzelfall in der Reihenfolge bzw. dem Inhalt dieser Darstellung abweichen.

Damenthaiboxen

Das Foxgym bietet Interessierten Frauen eine eigene Damen-Thaiboxgruppe an. Zugelassen sind Damen ab 16 Jahren. Die Gruppe wird von einer staatlich geprüften Lehrwartin und Trainerin für Kampfsport mit langjähriger Erfahrung im Thaiboxen unterrichtet. Das Thaiboxtraining beinhaltet eine große Vielfalt an verschiedenen Komponenten: Koordinatives Aufwärmen, Gymnastik, Stretching, Schattenboxen und Grundlagentraining, Reaktionstraining, traditionelles Muay Thai Techniktraining, Partnertraining, Pratzen- und Sandsacktraining und zusätzlich Kraft- und Ausdauereinheiten. Kaum eine andere Sportart beansprucht eine so umfangreiche physische und psychische Leistungsfähigkeit des ganzen Körpers.

Kindertraining:

Auch unsere jüngeren Mitglieder kommen nicht zu kurz. Angeboten wird Kindertraining ab 12 Jahre ! Das Training ist auf spielerische Art und Weise darauf ausgerichtet Kindern den Kampfsport näher zu bringen.

Neben verschiedenen Koordinativen Übungen werden auch Disziplin, gegenseitiger Respekt und Spass an der Bewegung vermittelt.
Mixed Martial Arts (MMA) ist eine der ältesten und umfassendsten Kampfsportarten der Welt. Bereits 648 vor Christus wurde Pankration, eine Mischung aus Boxen und Ringen bei den Olympischen Spiele eingeführt. Schlag- und Kicktechniken im Stehen wurden mit Elementen des Bodenkampf verbunden, bei dem sowohl Schläge als auch "Aufgabe-Griffe" erlaubt waren. MMA in der heutigen Form hat seine Ursprung in den sogenannten "regellosen" Kämpfen (Vale Tudo), die vor allem in Brasilien beginnend mit 1925 populär wurden. Allgemein Bekannt wurde diese Sportart insbesondere durch das US-amerikanische Unternehmen Ultimate Fighting Championship (UFC) und die japanische Organisation PrideFC in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts. MMA umfasst alle Techniken und Distanzen des unbewaffneten Kampfes: Techniken aus verschiedenen "schlagenden" Stilen, wie dem Thaiboxen und Boxen werden mit Elementen aus dem Wurf- bzw. Bodenkampf des Judo, Ringen und Sambo verbunden. Neben Box-, Kick - Knie und Ellbogentechniken werden Würfe und "Takedowns" sowie Würge-, Hebel und sonstige Grifftechniken am Boden unterrichtet. Aufgrund öfters geäußerter Bedenken von Interessenten möchten wir folgendes festhalten: a) MMA und Brazilien Jiu Jitsu (BJJ) kann unabhängig von Körpergewicht und -größe trainiert werden kann. Tatsächlich ist der Großteil unserer Mitglieder im MMA/BJJ nicht im Schwergewicht zu finden! b) Die Verletzungsgefahr im MMA/BJJ ist nicht höher als in anderen Sportarten, wie zum Beispiel Fußball. Niemand muss befürchten gleich zu Beginn des Trainings verletzt zu werden: Durch den gegenseitigen Respekt der Trainingspartner, die Aufsicht des Trainers und die, dem Können des Schülers angepassten Übungen wird das Verletzungsrisiko minimiert. MMA/BJJ ist ein konditionsintensiver, dynamischer Sport, der auch zum Ausgleich und zur Selbstverteidigung betrieben werden kann.

Wie läuft das MMA/BJJ Training ab?

Um MMA/BJJ zu trainieren bedarf es keiner besonderen Voraussetzungen. Zu Beginn des Trainings reichen eine Sporthose sowie ein T-Shirt und die Freude an der Bewegung aus. Das Training selbst gestaltet sich derart, dass nach der Begrüßung eine ca. 20 minütige Aufwärmphase bestehend aus Übungen der Leichtathletik und dem Ringen erfolgt. Danach folgen Übungen mit dem Partner, sowohl im Stand- als auch im Bodenkamp, sowie an den Schlagpolstern, die sich in ihrem Schwierigkeitsgrad und ihrer Intensität an den Kenntnissen des Schülers orientieren. Für fortgeschrittene Schüler erfolgt danach unter der Aufsicht des Trainers das Sparring, während dessen die vorab erlernten Techniken in Zusammenarbeit mit dem Partner in die Praxis umgesetzt werden. Das Training wird nach Dehnungsübungen beendet. Abgeschlossen wird die Einheit durch die Verabschiedung vom Trainer. Diese Beschreibung soll nur eine Vorstellung von Ablauf eines MMA/BJJ geben und kann im Einzelfall in der Reihenfolge bzw. dem Inhalt dieser Darstellung abweichen.

Raum Oben

Montag


  • Thaiboxen 1


    -

    Anfänger


  • Thaiboxen 2


    -

    Fortgeschrittene

Dienstag


  • Damen Thaiboxen


    -


  • Boxen


    -

Mittwoch


  • Kinder / Jugend


    -


  • Thaiboxen 1


    -

    Anfänger


  • Thaiboxen 2


    -

    Fortgeschrittene

Donnerstag


  • Thaiboxen 1


    -

    Anfänger


  • Thaiboxen 1


    -

    Anfänger


  • Damen Thaiboxen


    -

Freitag


  • Kinder / Jugend


    -

Samstag


  • Boxen


    -

Sonntag

Raum Unten

Montag


  • MMA 1


    -

    Anfänger und Fortgeschrittene

Dienstag


  • MMA Striking


    -


  • Krav Maga


    -

    Kurs

Mittwoch


  • BJJ


    -


  • BJJ


    -


  • BJJ


    -


  • BJJ


    -


  • MMA Ringen


    -

Donnerstag


  • MMA 1


    -

    Anfänger und Fortgeschrittene

Freitag


  • BJJ


    -


  • BJJ


    -


  • BJJ


    -


  • BJJ


    -

Samstag


  • MMA Ringen


    -

Sonntag

Unsere Adresse
Tautenhayngasse 24, 2. Stock, A-1150 Wien

Du erreichst uns

... mit der U3, du wählst entweder die Station Johnstraße am Meiselmarkt oder die Station Hütteldorferstraße, von dort jeweils 5 Minuten zu Fuss.

...mit dem Bus: Bus 10a bis zur Station Schmelz. Ab dann 2 Minuten Gehweg zur Tautenhayngasse 24.

... mit dem Auto: Parkmöglichkeiten in der Tautenhayngasse bzw. deren Umgebung vorhanden jedoch Kurzparkzone bis 19 Uhr.